Elfrun Gabriel zählte zu den herausragenden Interpreten romantischer Klaviermusik. Dem Andenken der Künstlerin ist die im Jahr 2012 gegründete Stiftung Elfrun Gabriel gewidmet. Deren Aufgabe ist neben der Verleihung von Jahresstipendien die Unterstützung von Meisterkursen und internationalen Wettbewerben für junge Künstler der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig.

Die Schaffung von Auftrittsmöglichkeiten im Rahmen der Reihe 

Beflügelt – Internationale junge Meisterpianisten,
Stipendiaten der Stiftung Elfrun Gabriel im Konzert 

ist im Sinne der Künstlerin Elfrun Gabriel ein besonders wichtiges Anliegen der Stiftung.
Viele Förderer unterstützen die Stiftung mit maßgeblichen Spenden und aktiver Beteiligung. Ihnen allen sei herzlich gedankt.

Die nächsten Konzerte:

12.11.2017                   Gohliser Schlösschen Leipzig,
15.00 Uhr                        Hyelee Kang
Programm

07.12.2017                   Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig,
19.30 Uhr                        Hyelee Kang und Uikyung Jung
Programm

10.12.2017                   Jagdhaus Kössern,
17.00 Uhr                       
Uikyung Jung
Programm  

Alle Konzerte 2017 

Konzertvorschau 2018

Stipendiaten des Jahrgangs 2017/18: Neville Z. Bharucha und Minsung Lee

Die Stiftung Elfrun Gabriel  bringt sich künftig mit ihrem Stipendium in das Procedere des Deutschlandstipendiums ein. Damit ändert sich der terminliche Ablauf der Auswahl der Stipendiaten. Der sechste Jahrgang wurde deshalb bereits am 25. Juni 2017 gekürt und das Stipendium wird künftig für den Zeitraum September des Auswahljahres bis August des Folgejahres gewährt. Für die beiden Stipendiatinnen des Jahrgangs 2017 ergeben sich daraus keine Veränderungen; sie werden auch noch bis Ende des Jahres 2017 konzertieren.

Im Ergebnis des diesjährigen Vorspiels entschied sich die Jury für die beiden Stipendiaten:
     Neville Z. Bharucha, Meisterklasse Prof. Markus Tomas, und
     Minsung Lee, Meisterklasse Prof. Gerald Fauth,
beide  Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig.

Foto der Stipendiaten mit der Jury
V. l. n. r.: Prof. Peter Waas, Neville Z. Bharucha, Prof. Dr. Herfried M. Schneider,
Minsung Lee, Prof. Gerald Fauth

- Neville Bharucha, Indien
Biographie
Foto

- Minsung Lee, Korea 
Biographie
Foto 

Beiden jungen Künstlern herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!
Anlässlich zahlreicher Konzerte werden die beiden Pianisten im Jahr 2018 zu hören sein.

Klavierfestival der Stiftung Elfrun Gabriel am 17. und 18. Juni 2017 im Liebhabertheater Schloss Kochberg

Das erste Klavierfestival der Stiftung Elfrun Gabriel war ein herausragendes Ereignis. Sieben der  bisherigen neun Stipendiaten und deren Dozenten spielten in fünf Konzerten im Liebhabertheater Schloss Kochberg. Das Programm umfasste Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Franz Liszt, Robert Schumann, Frédéric Chopin, Johannes Brahms, Claude Debussy, Alexander Skrjabin,  Sergej Rachmaninow und Sergej Prokofjew – ein Fest der Klaviermusik und ein Fest für alle Teilnehmer und Besucher!

Besonderer Dank gilt den zahlreichen Unterstützern des Klavierfestivals: Finanzielle Spenden, der Druck des Festivalflyers durch den Verlag querstand Altenburg und die Bereitstellung des „Bösendorfer“ durch das Klavierhaus Michael Fiech Zöschen haben maßgeblich zum Erfolg des Festivals beigetragen.
Fotogalerie
Programm
Veranstaltungsflyer
Pressemitteilung

Ehemalige Stipendiaten der Stiftung Elfrun Gabriel mit hervorragenden Abschlüssen ihrer Meisterklassenprüfungen:  

Toshihiro Kaneshige, erster Leipziger Gewinner des Elfrun-Gabriel-Stipendiums und z. Zt. noch Student an der HMT Leipzig in der Klasse von Prof. Gerald Fauth, spielte am 6.7.2017 im ersten Klavierabend seines Meisterklassen-Abschlusses Ludwig van Beethovens "33 Veränderungen über einen Walzer von Diabelli". Diese Tonschöpfung, Beethovens letztes großes Klavierwerk, zählt zu den schwierigsten und am seltensten gespielten Kompositionen der Klavierliteratur. Toshihiro Kaneshige, der zur Zeit Empfänger eines japanischen Exzellenz-Stipendiums ist, erhielt für seine leidenschaftliche und geistig absolut ausgereifte Darbietung von der Jury ausschließlich höchste Bewertungen.

Heejae Kim, Studentin von 2010 bis 2017 an der HMT Leipzig in der Klasse von Prof. Gerald Fauth und Preisträgerin bedeutender internationaler Wettbewerbe, schloss am 7.7.2017 ihr Meisterschülerstudium mit einem überwältigenden Klavierabend im Kammermusiksaal der HMT mit Werken von Beethoven, Liszt und Ravel ab. Aufgrund ihrer hervorragenden Einzelabschlüsse in allen 3 Prüfungen erhielt sie das Prädikat „Mit Auszeichnung bestanden“. Heejae Kim befindet sich wieder in ihrer Heimat Südkorea, wo sie eine Laufbahn als Pianistin und Hochschullehrerin anstrebt.

 Robert Bily und José Andrés Navarro:Liebhabertheater Schloss Kochberg